Blog4

Digitalisierung der klinischen Forschung – Fluch oder Segen?

Themen wie Digitalisierung, Digital Health und virtuelle Kommunikation machen auch vor der Entwicklung von Arzneimitteln und Medizinprodukten nicht Halt. Alle Akteure der Branche – Sponsoren, CROs, Prüfzentren, Patienten und Behörden – setzen sich zunehmend mit den Fortschritten in diesem Bereich auseinander und integrieren die Innovationen in den Alltag der klinischen Forschung.

Auch die kfgn ist immer interessiert an nutzerfreundlichen Anwendungen, welche den Alltag der Studienteams und Patienten erleichtern und dabei gleichzeitig unsere Partner in der Pharmaindustrie darin unterstützen, die Datenqualität noch weiter zu erhöhen. Das gilt sowohl für die Anwendung neuer Technologien im Rahmen der Studiendurchführung und Patientenrekrutierung, als auch für die professionelle Unterstützung der Entwicklung und Zertifizierung geeigneter Produkte durch unsere Prüfzentren und Services. Benötigen Sie Input aus der Patientenperspektive oder planen eine Studie zur Evaluation Ihrer Idee? Sprechen Sie uns gern direkt an: feasibility@kfgn.de

Der Bundesverband Medizinischer Auftragsinstitute (BVMA) e.V. veranstaltet am 29. November 2019 sein 27. Symposium in München (Sheraton Arabellapark Hotel).

Dieses Jahr werden die aktuellen innovativen Technologien in der klinischen Forschung beleuchtet. Referenten aus den Bereichen Patientenvertretung, Industrie und Forschung, Behörden, Recht, Ethik und Datenschutz werden die Thematik u.a. in einer Roundtable-Diskussion „Virtual Clinical Trials – die Studie aus dem Wohnzimmer“ von den verschiedensten Seiten darstellen, kontrovers diskutieren und aus der Praxis über Nutzen und Herausforderungen von Patienten-Apps, patient-centric trials, eDiaries und Software als Medizinprodukt berichten.

Im sehr wichtigen regulatorischen Teil wird ein Überblick über den aktuellen Stand von EU und GCP/ICH präsentiert, sowie Neues aus der Gesetzgebung im Pharmarecht. Natürlich fehlt auch die Medizinprodukteverordnung nicht im Programm. Ein Präsentationsblock über Good Practices mit Vorträgen über GCP Hot Topics, Ausblick der Behörden und die Problematik der Mehrfachteilnahme von Probanden rundet die Veranstaltung ab.

Es wartet wieder eine spannende Agenda auf die Teilnehmer und eine gute Gelegenheit, sich von erfahrener Stelle und aus erster Hand auf den neuesten Stand bringen zu lassen. Insgesamt ein spannendes Programm!

Am Vorabend (28. November ab 19:00 Uhr) lädt der BVMA e.V. wie in jedem Jahr herzlich zum “Get-together mit Snacks und Drinks“ im Sheraton München Arabellapark Hotel ein. Eine perfekte Gelegenheit, um vertraute Gesichter zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und in entspannter Atmosphäre anregende Gespräche zu führen. Die Anmeldung ist hier möglich!

 

Weitere Informationen bezüglich Organisation und Teilnahmegebühren sind unter www.bvma.de zu finden.